Menü

Webdesign-Wissen

Menschen gestalten zusammen eine Website

Inhalt und Gestaltung einer Website

Genauso, wie ein Konzern andere Voraussetzungen an ein Firmengebäude hat, als ein privater Gewerbebetrieb, gibt es keine Standard-Website, die für alle Unternehmen gleich gut geeignet ist. Die entscheidenden Kriterien sind aber immer der Inhalt und die Gestaltung.

Inhalt

Ist Ihnen vorrangig wichtig, im Internet präsent zu sein und soll die Website sozusagen als Visitenkarte Ihres Unternehmens dienen, wird der ungefähre Inhalt recht schnell gefunden sein. Vermutlich wird er eine Beschreibung Ihres Unternehmens enthalten. Eine Seite mit Kontaktdaten, Öffnungszeiten und der Anfahrt ermöglicht es Ihren Kunden, unkompliziert mit Ihnen in Verbindung zu treten bzw. Ihr Unternehmen rasch zu finden.

Auch Ihre Produkte oder Dienstleistungen lassen sich gut präsentieren. Gerne angesehen werden auch Referenzen. Eine Seite mit Ihrem Team hilft den Kunden, schnell den richtigen Ansprechpartner zu finden und macht das folgende Telefongespräch persönlicher. Ein Faktor, der bei der Kundenbeziehung nicht unterschätzt werden sollte.

Darüber hinaus sind den Möglichkeiten kaum Grenzen gesetzt. Ob Newsbereich, Bildergalerie oder Kontaktformular, das alles und vieles mehr kann auf Ihrer Website umgesetzt werden.

Gestaltung

Der zweite wichtige Punkt ist die Gestaltung der Website. Diese sollte jedenfalls zu Ihrem Unternehmen passen. Eine Anwaltskanzlei hat hier sicherlich andere Voraussetzungen als eine Gaststätte oder ein Gewerbebetrieb. Zu überladen sollte der Auftritt im Internet jedenfalls nicht sein.

War es zu den Anfangszeiten des WorldWideWeb nicht unüblich, die eigene Website mit vielen Animationen, auffälligen Farben und Hintergrundmusik zu bestücken, macht dies heutzutage einen unprofessionellen Eindruck. Nicht alles, was möglich ist, muss auch gut sein. Und so sollte man sich auf das Wesentliche beschränken, denn wie oft im Leben gilt auch hier der Spruch „weniger ist mehr“.

Moderne Websites haben üblicherweise ein eher schlichtes Design. Natürlich ist dies ebenfalls von der Branche abhängig. Haben Sie einen Grafiker, der Ihre Visitenkarten und das Briefpapier gestaltet hat, kann es Sinn machen, wenn dieser auch bei der Gestaltung der Website eingebunden ist.

Die Bedienung sollte möglichst einfach und intuitiv sein. Versteckte Menüs oder ähnliche Spielereien können schnell zum Frust Ihrer Kunden führen. So positiv es ist, dass jemand den Weg auf Ihren Internetauftritt gefunden hat, so negativ kann es für Ihr Unternehmen enden, sollte sich derjenige auf diesem nicht zurechtfinden.

Schauen Sie sich die Internetseiten Ihrer Mitbewerber an. So können Sie recht gut feststellen, was Sie anspricht und was Sie in ähnlicher Form auf der eigenen Seite wiederfinden möchten. Sie werden bestimmt auch negative Beispiele finden, denen Sie nicht folgen wollen. Aus Fehlern lernt man bekanntlich. Gut, wenn es nicht die eigenen waren.

Inhalt

Kommentare

Kommentar hinzufügen