Menü

Webdesign-Wissen

Mutter und Tochter mit Fernglas

Was Suchmaschinen­optimierung ist und was sie kann

Die beste Internetseite nützt nichts, wenn sie nicht gefunden wird. Um dies zu ermöglichen, gibt es Suchmaschinenoptimierung (oder kurz SEO für search engine optimization).

SEO dient zur besseren Positionierung von Internetseiten in den unbezahlten Suchergebnissen.

Da Google einen Marktanteil von rund 95% im deutschsprachigen Raum hat, bedeutet Suchmaschinenoptimierung vor allem Optimierung für Google.

OnPage-Optimierung und OffPage-Optimierung

OnPage-Optimierung bezeichnet Maßnahmen, die auf der eigenen Website gesetzt werden, wie z.B. die Optimierung der Überschriften, der Inhalte oder auch die technische Aufbereitung. Auch wenn mögliche Suchbegriffe (Schlüsselwörter, engl.: Keywords) möglichst prominent vertreten sein sollten, darf man nicht darauf vergessen, dass die Seite in erster Linie für Besucher und nicht für Suchmaschinen gemacht wird. Besucher, die die Inhalte interessant finden, setzen auch eher Links zur Seite (siehe auch Offpage-Optimierung).

Verzichten sollte man auf Inhalte, die von Suchmaschinen schwer oder nicht gelesen werden können, wie die Navigation ausschließlich durch Bilder oder Flash-Animationen. Eine Kombination von relevanten und ausführlichen Inhalten sowie einem möglichst fehlerfreiem Quelltext schafft optimale Voraussetzungen zu einer guten Positionierung in den Suchergebnissen.

OffPage-Optimierung findet außerhalb der eigenen Website statt. Hierbei handelt es sich überwiegend um Links zum eigenen Internetauftritt, wobei sowohl Quantität als auch Qualität entscheidend sind. Eine große Anzahl von Links hilft nicht nur bei der SEO, sondern bringt auch direkt Besucher. Ebenso zu beachten ist, dass es sich um qualitativ hochwertige Links handeln sollte, d.h. die entsprechenden Seiten seriös sind und einen hohen PageRank haben.

Links von unseriösen Seiten können dem eigenen PageRank und damit der Positionierung in den Suchergebnissen schaden. Keine gute Idee ist es außerdem, sich Links zu kaufen oder andere Maßnahmen zu setzen, die einen ungewöhnlich schellen Linkaufbau zur Folge haben, wie z.B. Brückenseiten zu erstellen. Solche Aktionen werden durch Suchmaschinen inzwischen gut erkannt und haben oft drastische Maßnahmen zur Folge. Der Autohersteller BMW z.B. wurde 2006 aus solchen Gründen für eine gewisse Zeit komplett aus den Suchergebnissen von Google entfernt.

Natürlich gibt es noch viele weitere Dinge, die für die Suchmaschinenoptimierung zu beachten sind. Gerne berate ich Sie in einem persönlichen Gespräch ausführlich zu diesem Thema.

Ist Platz 1 bei Google möglich?

Die schlechte Nachricht zuerst: Eine bestimmte Position oder gar Platz 1 bei den unbezahlten Suchergebnissen kann Ihnen niemand garantieren. Es gibt Firmen, die behaupten, dass sie Partner von Google sind und deshalb Ihre Website besser positionieren können. Bewiesen werden soll das dann mit Kombination von Wörtern, die in dieser Form vermutlich niemals jemand bei Google eingeben wird. Wahr ist, dass es zertifizierte Google-Partner beim Online-Marketing gibt. Auf unbezahlte Sucheinträge hat dies allerdings keinen Einfluss. Lassen Sie also besser die Finger von solchen Angeboten, die Sie nur Geld kosten werden und nichts bringen.

Es gibt über 200 Kriterien nach denen Google bewertet, auf welcher Position eine Website in den Suchergebnissen aufscheint. Einige sind allgemein bekannt und wurden bereits zum Teil in diesem Artikel erwähnt, der überwiegende Teil ist allerdings Betriebsgeheimnis von Google. Und keine Firma außerhalb weiß hier mehr als eine andere. Nur so kann garantiert werden, dass sich relevante Websites auf den ersten Plätzen finden und nicht welche, die durch Insiderwissen dorthin gelangt sind.

Wo genau eine Website bei den Suchergebnissen aufscheint, kommt darauf an, wie oft sie besucht wird, wie gut die Inhalte sind, ob sie für Suchmaschinen optimiert ist und vor allem, wonach gesucht wird.

Nehmen wir an, Sie sind Eigentümer der Schlosserei xxx in Wien. Kennt jemand Ihr Unternehmen und gibt "schlosserei xxx wien" ein, wird Ihre Website vermutlich ziemlich weit oben bei den Suchergebnissen aufscheinen. Sollte es in Wien nur eine einzige Schlosserei xxx geben, haben Sie gute Chancen auf Platz 1. Wenn sich der Internetnutzer selbst in Wien befindet, dann genügt vermutlich "schlosserei xxx" um auf das gleiche Ergebnis zu kommen. Es sei denn, es gibt eine sehr bekannte Schlosserei außerhalb mit demselben Namen.

Um neue Kunden zu gewinnen, ist es natürlich weitaus interessanter, gut positioniert zu sein, wenn ausschließlich nach "schlosserei wien" oder nur nach "schlosserei" gesucht wird. Um hier auf die ersten Plätze zu kommen, benötigt es einiges an Arbeit und vor allem Zeit. Garantie dafür gibt es allerdings keine. Sollten Sie von Beginn an Kunden über das Internet gewinnen wollen, werden Sie über bezahlte Werbung nicht herumkommen. Diese hat auch den Vorteil, dass die Frequenz auf Ihrer Website steigt und eher Links zu dieser gesetzt werden, wodurch sich auch die Position in den Suchergebnissen verbessern wird.

Inhalt

Kommentare

Kommentar hinzufügen